Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner

Oskar Schunn
Kirchplatz 12
84076 Pfeffenhausen

Phone 0151 6811 9679

eMail info@fallschirmspringen-tandem.com 

Web: https://www.fallschirmspringen-tandem.com/

2. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Tandem-Passagier-Sprünge

Ticketshop (Erlebnis-Ticketverkauf)
Diese Website wird von skyX-Tandem, Kirchplatz 12, 84076 Pfeffenhausen betrieben. Die AGB sind gültig zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Eine Änderung behält sich skyX-Tandem vor. Es gelten die jeweils auf der Website veröffentlichten AGB. Bei Änderungen muss auf diese nicht weiter hingewiesen werden.

3. Tandem-Passagiersprünge

Die Tandem-Passagier-Sprünge werden nach den Richtlinien des Deutschen Fallschirmsportverbandes e.V. – www.dfv.aero – durchgeführt und dienen in erster Linie der Förderung des Fallschirmsports in der Öffentlichkeit.

4. Versicherung

Von skyX-Tandem sind folgende luftrechtlich relevanten Versicherungen abgeschlossen:

Halterhaftpflichtversicherung zur Abdeckung von Drittschäden für alle eingesetzten Luftsportgeräte.
Passagierhaftpflicht für Personenschäden und Schäden am Obhutsgepäck.
Darüber hinaus ist der Teilnehmer für einen ausreichenden persönlichen Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

5. Erlebnis-Ticket

Das skyX-Tandem-Erlebnis-Ticket berechtigt eine geeignete Person (siehe .8) zur Buchung und Durchführung eines Tandem-Passagiersprunges.
Wir erstatten auf keinen Fall für von Ihnen bezahlten Erlebnis-Ticket Gelder zurück. Bei ausgestellten Erlebnis-Ticket reservieren wir Ihnen eine vertragsmäßige Dienstleistung und halten dafür Personal und Flugzeugkapazität zur Verfügung. Aus diesem Grunde können Erlebnis-Tickets nur begrenzt einlösbar sein. Das Erlebnis-Ticket ist ab Vertragsschluss / Ausstellungsdatum 24 Monate gültig.

Das Erlebnis-Ticket kann nur an unseren Plätzen in Bayern, Österreich und Tschechien eingelöst werden. (siehe Termine). Die Sprunghöhe beträgt je nach Sprungort zwischen ca. 3000 bis 4300 meter. In Klatovy sind auch Sprünge aus 6000 meter möglich. Voraussetzung mindestens 1 Sprung von 4300 meter.

Die Einlösung ist nur an einem vorher online gebuchten Termin möglich. Für die Terminbuchung ist der Kunde selbst verantwortlich. (Sprungsaison Juni-September)

Wird das Erlebnis-Ticket NICHT innerhalb des zweiten Jahres nach Vertragsabschluss / Austellungsdatum eingelöst, verfällt es.

6. Vertragsrücktritt

Sollte sich vor Ablauf eines Tandemsprunges eine Gefahr für Leib, Leben, Gesundheit oder Sachwerte abzeichnen, so hat skyX-Tandem jederzeit das Recht, einen neuen Termin für den Tandemsprung zu vereinbaren oder vom Vertrag zurückzutreten. Alle anfallenden Kosten, die nicht im Umfang des angebotenen Tandemsprunges stehen (z.B. Anreisekosten), sind vom Passagier zu tragen.

Entscheidet sich der Passagier im Flugzeug nicht rauszuspringen, warum auch immer, werden die bezahlten Kosten nicht rückerstattet.

7. Sprungtermine

Nach Vereinbarung von juni-September.
(siehe aktuelle Termine unter www.fallschirmspringen-tandem.com unter Ticketshop + Anmeldung)

8. Voraussetzungen zur Durchführung eines Tandemsprungs

Das Mindestalter: 10 Jahre (min. Körpergröße 1,40m). Bei Minderjährigen ist sowohl die Unterschrift als auch die Anwesenheit aller Erziehungsberechtigten erforderlich.

Das max. Körpergewicht inkl. Kleidung beträgt 90kg und die max. Körpergrösse beträgt 190cm (Jochen Schweizer Ticket in Dingolfing bis 85kg), in Ausnahmen, nach Rücksprache über 90kg. Max. 100kg nur in Klatovy und Kirchberg am Walde möglich. Frauen nur bis 80kg. (in Ausnahmen über 90kg wird ein Aufpreis von 50,- Euro erhoben) Das Körpergewicht sollte in Relation zur Körpergröße (kein übermäßiges Übergewicht, normale Bewegungsfähigkeit) stehen. Weiterhin wird eine gute körperliche und geistige Gesundheit vorausgesetzt (kein Asthma, akute Bandscheibenvorfälle, Diabetes, Herzbeschwerden o.ä.).

Teilnehmer, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss zu ihrem Sprungtermin erscheinen, werden vom Sprung ausgeschlossen (siehe auch .10).

9. Allgemeines

Grundsätzlich sollte der Halber Tag für dieses Erlebnis eingeplant werden, auch wenn es meistens nach 1-4 Stunden vollbracht ist. Planen Sie einen Tagesausflug zum Relaxen und Ausspannen ohne Stress und Hektik. Sie werden sehen, es lohnt sich. Das Gefährlichste am Tandemsprung ist der Weg mit dem Auto zum Fallschirm Sprungplatz. Da passieren statistisch die meisten Unfälle.

Termineinbuchung im Ticketshop ist notwendig! Im Ticketshop kann ein Erlebnis-Ticket gekauft und gleich eingebucht werden!

Wetterbriefing und Terminbestätigung ein Tag vor dem Sprungtermin ab 18.00Uhr über 0151 6811 9679. Tandemticket, falls vorhanden, unbedingt mitbringen !!!

Frühstücken Sie ordentlich!

Ausrüstung wie Springer-Kombi, Ledermütze, Sprung-Brille (auch für Brillenträger) usw. wird von uns gestellt.

Da unsere Sportart wetterabhängig ist und auch von anderen Faktoren abhängig ist, möchten wir Dich bitten, dir den ganzen Tag für Deinen Tandemfallschirmsprung freizuhalten. Es könnte auch mal länger dauern.

Normaler Ablauf ab Eintreffen am Sprungplatz ca. 1-4 Stunden.

10. Stornogebühr

Bei Nichterscheinen zum Sprungtermin verfällt das Erlebnis-Ticket und wird abgerechnet!!! Bei Absagen von mindestens 15 oder mehr Tagen vor dem vereinbarten Sprungtermin allen keine Stornogebühren an. Bei Absagen 14 tage vor oder weniger vor dem Sprungtermin fallen Stornogebühren von 100,- euro an. das Erlebnis-Ticket wird erst wieder gültig nach Erhalt der Stornozahlung. Die Stornogebühr muss innerhalb 7 Tage bezahlt werden, sonst wird das Erlebnis-Ticket abgerechnet! Sollte die Gültigkeit des Erlebnis-Ticket innerhalb der Stornozeit abgelaufen sein so verfällt das Erlebnis-Ticket. Nach gezahlter Stornogebühr kann wieder ein neuer Termin vereinbart werden. Eingebuchte Erlebnis-Ticket werden nicht mehr ausgebucht!!! Wenn der Sprung auf Grund des Wetter oder eines anderen Problems von Seiten des Veranstalters nicht durchgeführt werden kann, wird ein Ersatztermin vereinbart. Der Kunde hat sich für einen Ersatztermin bei dem Veranstalter zu melden! Die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen werden aus diesem Grund vom Tandemspringen ausgeschlossen und das Erlebnis-Ticket wird abgerechnet!!! Bei Verschweigen des tatsächlichem Maximalgewicht von 90kg bis Max. 100kg und nicht Vorort die Zahlung von 50 Euro gemacht wird, wird das Erlebnis-Ticket abgerechnet!!!

11. Haftungsausschluss

Der Teilnehmer verzichtet auf alle Ansprüche gegenüber skyX-Tandem, die ihm daraus entstehen könnten, dass er anlässlich seiner Betätigung in der Luftfahrt, sei es innerhalb oder außerhalb eines Luftfahrzeuges, auf einem Luftfahrtgelände oder im Zusammenhang mit sonstigen Luftfahrtgeräten, Unfälle oder sonstige Nachteile erleidet, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von skyX-Tandem beruhen. Soweit gesetzlich zulässig, wird der Tandempilot sowie der Halter des betreffenden Tandem-Passagier-Systems von jeglicher Haftung, die über die für den/die Passagier/in abgeschlossene Passagierhaftpflichtversicherung hinausgeht, befreit. Soweit Dritte im Falle eines Unfalles des Teilnehmers Ansprüche herleiten, stellt dieser den Tandempiloten und den Halter von der Inanspruchnahme insoweit frei, als die Inanspruchnahme durch den/die Dritte(n) nicht mehr von der Versicherung des Tandempiloten bzw. des Halters gedeckt sind.

12. Widerrufsrecht

Gemäß § 312 b Absatz 3 Nr. 6 BGB besteht kein Widerrufs- und Rückgaberecht bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen von Erlebnis-Ticket in Bereichen der Freizeitgestaltung und Beförderungverträge, wenn sich das Unternehmen bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraumes zu erbringen. 

13. Gewährleistungsausschluss zur Nutzung der Website

Die Nutzung dieser Website erfolgt auf Ihr eigenes Risiko. Dies betrifft z.B. das Herunterladen (auch Transaktionen) von Inhalten und damit evtl. im Zusammenhang stehende Schäden oder Beeinträchtigungen an Ihrem Computersystem oder sonstigen technischen Geräten. Dies betrifft auch den Verlust von Daten. Die Haftung von skyX-Tandem, sollte eine solche aus irgendeinem Rechtsgrund gegeben sein, beschränkt sich in jedem Fall auf Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht wurden oder auf der Verletzung einer für das Vertragsverhältnis wesentlichen Hauptpflicht beruhen. Für Schäden, die auf einer fahrlässigen Verletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten oder von Pflichten im Rahmen der Vertragsverhandlungen beruhen, wird die Haftung für mittelbare Schäden und untypische Folgeschäden ausgeschlossen und im übrigen der Höhe nach auf den vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt. Eine etwaige zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

14. Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für Lücken.